BOOT Düsseldorf / BAVARIA FIRST

Weltpremiere der neuen BAVARIA C45. Eine klassische Yacht mit eleganten Linien und sinnvollen Ideen. Gemacht um das neue Image der Schiffe aus Unterfranken zu stärken und den Marktanteil zu erhöhen. Das kann durchaus klappen. Verschrien als Chartereimer waren sie nicht immer erste Wahl am Markt. Schade eigentlich, denn sie können ja schon was. Auf einigen Törns auf Bavarias hatte ich nie ein Problem mit dem Schiff. Wobei, stimmt nicht ganz. Mit dem Nautitech OPEN 40 auf Cuba war es ein Drama. Das ist aber eine andere Geschichte. Trotz allem denke ich, dass die Werft auf einem guten Weg ist. Sie arbeiten hart am Markenaufbau. Einen Image aufbauen dauert lange und parallel muss die Qualität der Yacht aber auch mithalten. Das machen die Bayern aber gut. Der Deal mit BMW Design Works war ein guter Schritt und die kontinuierliche Entwicklung der Schiffe ist schon deutlich. Den maßgebenden Look in dieser Klasse bestimmten die Schiffe von HANSE YACHTS. Sie begannen mit den klaren Linien und den Liegeflächen an Deck. Da zieht Bavaria Yachts nun schon gut mit. Die neue Linie ist top und das neue Alleinstellungsmerkmal, nun zukünftig Bedienpanels, Licht oder Pumpen via SmartGadget called iBOOT zu steuern ist der absolut richtige Schritt. WOW. Diese Steuerung wurde nun als erstes auf dem 65ft Flaggschiff realisiert und soll zukünftig in der gesamten BAVARIA Flotte realisiert werden.

 

 

Die Bavaria C45 steht auf der BOOT in Halle 16 auf einer eigenen Fläche. Beim betreten der Yacht fällt einem sofort der Grill am Heck in´s Auge, finde ich super; Aussi Style. Passend dazu natürlich auch noch ein kleiner Kühlschrank. Beides Dinger, die mir auf der Messe nicht nur hier aufgefallen sind. Die Yacht selbst gibt es in drei Linien zum ordern. Eine Basisvariante, da haben wir dann wieder den Charteranspruch, dann die Teaknummer. Die würde mir gefallen und last not least; eine ambitionierte Variante. Ja macht alles Sinn, die Namen der Linien verdeutlichen dies auch: HOLIDAY, STYLE und AMBITION.

 

 

Das Cockpit ist durchdacht, es gibt eine Doppelsteueranlage und hinten eine Badeplattform. Mei, current Style eben, der aber gut. Im Interior ist es modern und trotz Mahagoni wirkt es sehr hell und modern und gar nicht so schiffig. Gerne hätte ich die Ausstattung in Eiche noch gesehen.

All in all, ein solides Ding, dass sich sicher auch solide durch´s Wasser bewegt. Auf jeden Fall eine Bavaria, die ich mir im Charter auch wieder mieten würde.

 

BOOT Düsseldorf / MORE55 is the eyechatcher of the fair.

I was in between two appointments when I crossed the booth of MORE Boats. I don´t know anymore if I first saw the yacht or the corresponding hostess of the display. Both were exciting.

IMG_0217 IMG_0216

First of all the hosts were the most stylish on the fair and that should be an extra post. Back to the boat. The colour in light blue looks different to the rest of the yachts in that price range. On the first view you can see that it is a performance cruiser. Sporty lines, a low greenhouse and the tables in the cockpit are easily to restore complete. That´s a bid. Above that the deck is quite clean and promises racing. You see a lot of skylights which makes the cabin very light. The sheets are running under deck; looks great, but I´m afraid of it. Just in case something happens. At that point it is difficult to replace them.

IMG_8911 IMG_8905

With about 16m length and 5m wide you have also enough space in the cabin. The interior was too dark for me. There are other boats on the fair which are more modern in the cabin. But they told me that you can get a lot of different kind of wood and colours. We have to see. The Details are not clever and the colour matching is not really conservative maritim, but also not modern. That´s a pity compared with the exterior. Whereupon especially for the fair they made a plexiglas floor where you can see the stainless-steel frame of the boat. That´s a highlight. Also the different door handles, they look strange but they feeling good in your hands.

IMG_8904 IMG_8910

Another cool thing is the dinghy garage. Cause of the wide stern you can store the dinghy crossways. That´s cool but difficult to get in I think. In the version on the BOOT the yacht also had a skipper´s berth in the bow which is quite small, but everything is there. Fair enough.

IMG_8908 IMG_8906

The MORE55 is build in Croatia. Therefore you will find a big fleet there and above that MORE is also offering a charter fleet there. I know I will BOOK it. I´m really taken with the MORE55. It is a true performance cruiser. You feel the passion of the team. Their idea was to build a fast cruiser and they had a few meetings with different wharfs and no of them could realise their idea. Therefore they build it by their own. Good story!